Der Walton Friedhof
Traurige Nachrichten unserer Darsteller - Oben steht die neuste Traurigkeit
John Walton Papa John Walton alias Ralph Waite ist heute am 13. Februar 2014 im Alter von 85 Jahren für immer von uns gegangen. Er starb in seinem Haus im kalifornischen South Palm Desert. Sein Tod kam unverhofft und überraschend. Bis zuletzt erfreute sich Ralph Waite guter Gesundheit. Auch war er bis zuletzt noch beruflich aktiv. In den letzten Jahren spielte er in TV-Serien wie "Roots", "Navy CIS", "Grey's Anatomy", "Bones - Die Knochenjägerin" und "Zeit der Sehnsucht" mit. Geboren wurde er am 22. Juni 1928 in White Plains, New York, Vereinigte Staaten. Er war drei Mal verheiratet: 1. mit Beverly Waite (verh. 19511966), dann mit Kerry Shear Waite (verh. 19771981) und zuletzt mit Linda East (verh. 19822014). Er hinterlässt zwei Töchter. Seine Rolle als gütiges Familienoberhaupt in "Die Waltons" machte ihn berühmt. Waite bekam sogar zwei Mal einen Emmy: 1977 als Nebendarsteller in der Serie "Roots", 1978 als Daddy Walton in "Die Waltons". Er führte selbst auch bei mehreren Waltons Episoden die Regie. Wie "Bonanza" oder "Dallas" zählten auch "Die Waltons" zu den erfolgreichsten TV-Serien im US-Fernsehen, wie auch in Deutschland. Michal Learned sagte über ihn: "Ralph war ein guter, ehrlicher Schauspieler und ein guter, ehrlicher Mann" weiter sagte sie: "Er war mein spiritueller Ehemann. Wir haben einander über 40 Jahre lang geliebt." Mary McDonough (Erin Walton) sagte Zitat: "Ich bin entsetzt darüber, den Tod meines geliebten 'Papas' verkünden zu müssen" ... "Er war wie ein echter Vater für mich. Gute Nacht, Daddy."

Gute Nacht Daddy Walton! Im Namen einer großen deutschen Fangemeinde.
Joe Conley Der Schauspieler Joe Conley, der den freundlichen Dorfladenbesitzer Ike Godsey in der Serie "die Waltons" spielte, starb am Sonntag, den 9. Juli 2013 im Alter von 85 Jahren, die frühere Schauspielkollegin Mary Beth Mc Donough, die die Erin Walton spielte, schrieb auf Facebook: "Das ist ein trauriger Tag. Es tut mir so leid euch mitzuteilen, dass Joe Conley, unser geliebter Ike Godsey, am frühen Morgen verstorben ist, bitte schließt ihn, seine Frau Louise und seine ganze Familie in eure Gebete mit ein. Rest in Peace (RIP) Mr. Godsey".
Paul Jenkins Er spielte in der Serie den Professor Parks. Er arbeitete in John-Boys Boatwright Universität in Westham als Lehrer. Er starb am 1. Juli 2013 im Alter von 74 Jahren an einer schweren Krankheit.
John Crawford Ep Bridges, unser beliebter Sheriff der schon einige Waltons hinter Gittern gebracht hat, ist vor über eimem Monat mit 90 Jahren gestorben. John Crawford, geb. am 13.9.1920 in New York, starb am 21. September 2010 in Newbury Park in California. Er spielte in vielen anderen bekannten Serien mit, wie Bonanza, Raumschiff Enterprise, Rauchende Colts, Knight Rider usw. Auch in Lou Grant, Dallas, Big Valley und Der Denver-Clan hatte er Gastrollen. Aber seine bekannteste Rolle war die unseres Sheriffs Ep Bridges. In ca. 40 Folgen spielte er bei den Waltons mit.

Vielen Dank an: Annemarie aus Österreich!
Patricia Neal Die Schauspielerin Patricia Neal, starb heute am Sonntag, den 8. August 2010 im Alter von 84 Jahren in ihrer Heimatstadt Edgartown in Massachusetts an Lungenkrebs. 1963 bekam sie für den Western "Der Wildeste unter Tausend" einen Oscar als beste Schauspielerin. Im Pilotfilm der Waltons namens "Die Heimkehr" / "The Homecoming" spielte sie die Mutter Olivia Walton. In der darauf folgenden Serie wurde die Rolle der Olivia Walton von Michael Learned neu besetzt.
Ihre bekanntesten Filme sind zum Beispiel: "Ein Gesicht in der Menge" (1957), "Frühstück bei Tiffany" (1961) und "Der Tag, an dem die Erde stillstand" (1951) Sie hatte auch eine Gastrolle in der Serie "Unsere kleine Farm".
Gute Nacht, Patricia!
Harry Harris Geboren am 8. September 1922, Kansas City, Missouri, USA. Gestorben am 19 March 2009 in Los Angeles. 1972 - 1981 war er Regisseur von über 40 Waltonfolgen. Achtet mal im Vorspann drauf, wenn ihr die Waltons schaut. Den Namen Harry Harris liest man sehr oft.
Robert Donner Robert Donner, der Darsteller des Yancy Tucker, ist am Donnerstag den 8. Juni 2006 an einem Herzinfarkt gestorben.
Gute Nacht, Yancy!
Diane Shalet Strong Am 23. Februar 2006 ist Diane Shalet Strong (*1934) in Palm Springs verstorben. Sie hat in drei Folgen Eula Pendleton, die Stiefmutter von Jenny Pendleton gespielt.
(Danke Ralf)
Mary Jackson Am 10. Dezember 2005 ist Mary Jackson im Alter von 95 Jahren an der Parkinson Krankheit in Los Angeles, California, USA gestorben.
Gute Nacht, Miss Emily Baldwin!
Marion Hamner Hawkes Marion Hamner-Hawkes, das Vorbild für Mary-Ellen Walton, starb am 22. November 2004 nach langer schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren in ihrer Heimatstadt Williamsburg, Virginia In ihrer Kindheit war sie ein Wildfang und tobte mit ihren Brüdern in den Wäldern an den Hängen der Blue Ridge Mountains. Die älteste Schwester von Earl Hamner Jr. war, wie auch Mary-Ellen in der Serie, von Beruf Krankenschwester. Marion spielte gerne Golf und malte in ihrer Freizeit. Sie hinterläßt ihren Ehemann Glenn und ihre Söhne Robert und William.
Sicher war ihr Tod ein schwerer Schlag für die Familie, die ja erst im April Earls jüngsten Bruder, James Hamner, verlor.
James Edmund Hamner Nachruf auf James Hamner im Richmond Times-Dispatch am 3. April 2004

James Edmund Hamner, 67, aus Charlottesville, ursprünglich aus Schuyler, starb am Donnerstag, dem 1. April 2004. Er war das lebende Vorbild für den "Jim-Bob" aus der Fernsehserie "Die Waltons". Er folgt mit seinem Tod seinen Eltern, Earl und Doris Hamner und den beiden Brüdern Bill und Cliff Hamner. Er hinterläßt seine Brüder und Schwestern, Earl Hamner jun., in Studio City, Kalifornien, Marion Hamner-Hawkes, in Williamsburg, Virginia, Audrey J. Hamner in Vinton, Virginia, Paul Hamner in Toms River, New Jersey und Nancy Jamerson in Richmond, Virginia sowie zahlreiche Neffen, Nichten, Groß-Nichten, Groß-Neffen und viele Freunde. Mr. Hamner war in der US Army und arbeitete früher als Manager der Jefferson Nacional Bank. Er verließ die Universität von Virginia, Bereich Gesundheits-System, nach 35 Jahren als System-Organisator. Er war Mitglied der Schuyler Baptistenkirche, wo er die Orgel spielte. Mr. Hamner war Mitbegründer des Schuyler Kommunikations-Centers. Die Familie wird Freunde am 6. April von 7 bis 8 Uhr in Scottsville beim Beerdigungsinstitut der Gebrüder Thacker empfangen. Ein Gedenkgottesdienst wird um 8 Uhr von Reverend Dwight R. Mays gehalten. Die Familie bittet darum, statt Blumen der amerikanischen Krebs-Stiftung, 3042-D Berkmar Dr., Charlottesville, Va. 22901 oder dem Hospiz von Piedmont, 2200 Old Ivy Rd., Suite 2, Charlottesville, Va. 22903, eine Geldspende zukommen zu lassen.
(Danke Silke für die Übersetzung)
Helen Kleeb Sie starb am 28. Dezember 2003 im Alter von 96 Jahren. Gute Nacht, Miss Mamie Baldwin!
John Ritter Er starb am 11. September 2003. Er spielte den Reverend Matthew Fordwick.
Lewis Arquette Jefferson Davis 'J.D.' Pickett spielte in 11 Episoden der Waltons 1978-1981 mit. Geboren am 14 Dezember 1935, in Chicago, Illinois, USA Gestorben am 10 Februar 2001, Los Angeles, California, USA. Er starb 2001 im Alter von 65 Jahren. J. D. Pickett war der Chef der Metallwarenfirma die Feldflaschen und Essgeschirr herstellte.
Ellen Hansen Corby
Bestattung im Forest Lawn Mausoleum (Glendale)
Großmutter Esther Walton starb eines natürlichen Todes 1999 im Alter von 87 Jahren in Woodland Hills, Kalifornien, USA.
Merie Earle Sie starb 1984 im Alter von 95 Jahren in Glendale, CA. Sie spiete die alte Kräuterdame in den Bergen Maude Gormley.
Nora Marlowe Sie starb 1978 im Alter von 62 Jahren in LA. Sie spiete die Pensionsbesitzerin Mrs. Flossie Brimmer.
George Tobias Sie starb 1979 im Alter von 78 Jahren in LA. (Vernon Rutley)
Beulah Bondi Sie starb 1981 im ALter von 88 Jahren in Woodland Hills, CA. Sie war in der Serie die Martha Corrinne Walton. Eine Verwandte aus den Bergen.
Will Geer Opa Sam Walton starb 1978 im Alter von 76 Jahren in Los Angeles.